Netzwerk

Prof. Dr. Daniel Keller, eMBA

Kevin Graumann

Daniel Keller ist Gründer von Keller Partner in Bonn. Er vereint akademisches Wissen mit praktischer, mehr als 10-jähriger Management-, Berater- und Trainererfahrung in unterschied­lichen Branchen und Ländern. Seine Stationen führten ihn in börsennotierte Konzerne, mittelständische Familienunternehmen, Nicht-Regierungsorganisationen, Internet-Start-ups sowie in die Katholische Kirche. Dabei konnte er Erfahrung in verschiedenen Beratungs- und Kulturkontexten sammeln: Automobil, Versicherung, Produktion, Handel und App-Entwicklung gehörten ebenso dazu wie der Gesundheits- oder soziale Sektor in Deutschland, Italien, China, Dubai, Singapur, Indien sowie den USA.

Berufliche Etappen führten ihn als Management Consultant und Leadership Trainer an das Malik Management Zentrum in St. Gallen zu Prof. Dr. Fredmund Malik, zu Capgemini Strategy Consultants sowie einem erfolgreichen Internet-Start-up, der ip.labs GmbH.

Seine akademische Laufbahn begann an der Universität Bonn und setzte sich an der Päpstlichen Universität »Gregoriana« in Rom fort. Das Studium der katholischen Theologie und Philosophie schloss er mit einer summa cum laude bewerteten Promotion über das höchste Gut bei Immanuel Kant ab. Die akademische Ausbildung komplettierte er mit einem Executive Master of Business Administration (eMBA) in Accounting and Controlling an der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Universität Münster.

Als Professor für General Management und Unternehmens­führung an der Steinbeis Hochschule Berlin richtet er sein Augenmerk auf anwendungsorientierte Forschung unter Rückgriff auf unterschiedliche Wissenschafts­disziplinen bei der ADG in Montabaur. Hier beschäftigt ihn die Frage: Was brauchen alle Organisationen, um langfristig überlebensfähig zu bleiben?

Kevin Graumann ist Referent der Geschäftsführung bei Keller Partner in Bonn. Er steuert in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer das operative Geschäft und begleitet die Umsetzung der strategischen Ausrichtung des Unternehmens.

Seine berufliche Laufbahn begann er in der Hotellerie und der Veranstaltungsbranche. Dort absolvierte er die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann mit Auszeichnung. Mit Beginn seines Studiums zum Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finance & Accounting an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main wechselte er in die Assekuranz und war dort zuletzt im Projekt-Office der Konzern-Entwicklung eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen tätig.

Katharina Wildfeuer

Corinna Alpers

Katharina Wildfeuer ist Referentin der Geschäftsführung bei Keller Partner in Bonn. Zu ihren Themengebieten gehören sowohl der Aufbau des Virtual Learning Systems als auch die Bereiche des Wissensmanagements, Content Marketings und Social Media Marketings.

Nach Beendigung ihres Bachelorstudiums der Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn hat sie innerhalb eines in der Werbebranche angesiedelten wachsenden Start-Up-Unternehmens die Tätigkeit der Content-Managerin übernommen.

Darüber hinaus übernahm sie während ihres internationalen Masterstudiengangs „Economics“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität, welchen sie im Oktober 2018 abgeschlossen hat, für ein bekanntes großes Medienhaus das Monitoring der vielfältigen Social-Media-Kanäle. Des Weiteren hat sie bereits Erfahrungen in einem Marktforschungsinstitut gesammelt.

Corinna Alpers ist Teamassistentin bei Keller Partner in Bonn. Bei ihr laufen die Fäden zusammen. Es kommen die Anrufe unter der zentralen Rufnummer an, sie kümmert sich um die täglich anfallenden Aufgaben im Backoffice und unterstützt mit ihrer Arbeit das Team sowie die Netzwerkpartner der KellerPartner GmbH.

Ihre Ausbildung und folgende Trainees absolvierte sie mit Auszeichnung in der gehobenen Kölner Hotellerie. In den folgenden Jahren sammelte sie weitere berufliche Erfahrung als Redaktions- und Veranstaltungsassistentin bei international tätigen Fernsehproduktionsfirmen. Anschließend kehrte sie nach Bonn zurück, um als Veranstaltungsleiterin für eine große Bonner Unternehmensgruppe und Stiftung tätig zu werden. Es folgten Jahre im Catering- und Veranstaltungsbereich des UN Campus in Bonn, bevor sie Teil des Teams der KellerPartner GmbH wurde.

Daniel Keller ist Gründer von Keller Partner in Bonn. Er vereint akademisches Wissen mit praktischer, mehr als 10-jähriger Management-, Berater- und Trainererfahrung in unterschied­lichen Branchen und Ländern. Seine Stationen führten ihn in börsennotierte Konzerne, mittelständische Familienunternehmen, Nicht-Regierungsorganisationen, Internet-Start-ups sowie in die Katholische Kirche. Dabei konnte er Erfahrung in verschiedenen Beratungs- und Kulturkontexten sammeln: Automobil, Versicherung, Produktion, Handel und App-Entwicklung gehörten ebenso dazu wie der Gesundheits- oder soziale Sektor in Deutschland, Italien, China, Dubai, Singapur, Indien sowie den USA.

Berufliche Etappen führten ihn als Management Consultant und Leadership Trainer an das Malik Management Zentrum in St. Gallen zu Prof. Dr. Fredmund Malik, zu Capgemini Strategy Consultants sowie einem erfolgreichen Internet-Start-up, der ip.labs GmbH.

Seine akademische Laufbahn begann an der Universität Bonn und setzte sich an der Päpstlichen Universität »Gregoriana« in Rom fort. Das Studium der katholischen Theologie und Philosophie schloss er mit einer summa cum laude bewerteten Promotion über das höchste Gut bei Immanuel Kant ab. Die akademische Ausbildung komplettierte er mit einem Executive Master of Business Administration (eMBA) in Accounting and Controlling an der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Universität Münster.

Als Professor für General Management und Unternehmens­führung an der Steinbeis Hochschule Berlin richtet er sein Augenmerk auf anwendungsorientierte Forschung unter Rückgriff auf unterschiedliche Wissenschafts­disziplinen bei der ADG in Montabaur. Hier beschäftigt ihn die Frage: Was brauchen alle Organisationen, um langfristig überlebensfähig zu bleiben?

Kevin Graumann ist Referent der Geschäftsführung bei Keller Partner in Bonn. Er steuert in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer das operative Geschäft und begleitet die Umsetzung der strategischen Ausrichtung des Unternehmens.

Seine berufliche Laufbahn begann er in der Hotellerie und der Veranstaltungsbranche. Dort absolvierte er die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann mit Auszeichnung. Mit Beginn seines Studiums zum Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Finance & Accounting an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main wechselte er in die Assekuranz und war dort zuletzt im Projekt-Office der Konzern-Entwicklung eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen tätig.

Katharina Wildfeuer ist Referentin der Geschäftsführung bei Keller Partner in Bonn. Zu ihren Themengebieten gehören sowohl der Aufbau des Virtual Learning Systems als auch die Bereiche des Wissensmanagements, Content Marketings und Social Media Marketings.

Nach Beendigung ihres Bachelorstudiums der Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn hat sie innerhalb eines in der Werbebranche angesiedelten wachsenden Start-Up-Unternehmens die Tätigkeit der Content-Managerin übernommen.

Darüber hinaus übernahm sie während ihres internationalen Masterstudiengangs „Economics“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität, welchen sie im Oktober 2018 abgeschlossen hat, für ein bekanntes großes Medienhaus das Monitoring der vielfältigen Social-Media-Kanäle. Des Weiteren hat sie bereits Erfahrungen in einem Marktforschungsinstitut gesammelt.

Corinna Alpers ist Teamassistentin bei Keller Partner in Bonn. Bei ihr laufen die Fäden zusammen. Es kommen die Anrufe unter der zentralen Rufnummer an, sie kümmert sich um die täglich anfallenden Aufgaben im Backoffice und unterstützt mit ihrer Arbeit das Team sowie die Netzwerkpartner der KellerPartner GmbH.

Ihre Ausbildung und folgende Trainees absolvierte sie mit Auszeichnung in der gehobenen Kölner Hotellerie. In den folgenden Jahren sammelte sie weitere berufliche Erfahrung als Redaktions- und Veranstaltungsassistentin bei international tätigen Fernsehproduktionsfirmen. Anschließend kehrte sie nach Bonn zurück, um als Veranstaltungsleiterin für eine große Bonner Unternehmensgruppe und Stiftung tätig zu werden. Es folgten Jahre im Catering- und Veranstaltungsbereich des UN Campus in Bonn, bevor sie Teil des Teams der KellerPartner GmbH wurde.

Prof. Dr. Pamela Luckau

Alexander Noß, LL.B.

Pamela Luckau ist als Unternehmerin mit viel Energie und Engagement tätig bei Keller Partner als Verhaltenstrainerin, Coach, Moderatorin, Speaker und zudem Professorin für Kommunikation und Coaching an der SRH ‒ The Mobile University in Riedlingen. Als zertifizierte Kommunikations- und Verhaltens­trainerin arbeitet sie seit knapp 20 Jahren für Auftraggeberinnen und Auftraggeber aus Wissenschaft, Unternehmenswelt und Politik. Ihr Spezialgebiet ist der Fokus auf bestes Verhalten und die Frage, wie genau dieses Verhalten gegenüber uns selbst, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Angehörigen in herausfordernden Lebenssituationen gelingen kann. Sie arbeitet inhouse mit Gruppen und Einzel­personen in Deutschland und dem europäischen Ausland auf Deutsch und Englisch und berät die Kunden bei Keller Partner bei der Gestaltung von Lern- und Entwicklungspfaden. Als Professorin an Deutschlands einziger Fern-Fachhochschule ist sie Expertin für virtuell gestaltete Lern- und Entwicklungsprozesse.

Mit einem Stipendium für begabte Studierende der Adenauer-Stiftung und einem Doktorandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft führten ihre akademischen Stationen in den politischen Wissenschaften von der Freien und der Humboldt-Universität Berlin über die Université Libre de Bruxelles an die ETH Zürich. Sie ist seit 2017 als Professorin in Teilzeit an die SRH ‒ The Mobile University berufen und vereint damit ihre hohe praktische Expertise mit der Ausbildung Studierender im Feld der Kommunikation und des Verhaltens.

Kundinnen und Kunden sind sich einig, dass ihre Energie ansteckt und das hohe Tempo genau richtig ist in Phasen, in denen weniger diskutiert werden und das Handeln im Vordergrund stehen darf – es geht ernst zu, aber niemals trocken und langweilig.

Neben Praxiserfahrungen aus internationalen Organisationen und dem Deutschen Bundestag verfügt sie über einen breiten psychologischen Hintergrund, ist als Kommunikations- und Verhaltenstrainerin (artop Institut Berlin) zertifiziert und in den USA beim Mitbegründer des Neurolinguistischen Programmierens, Richard Bandler, als NLP-Trainerin lizensiert.

2007 gewann sie als eine der jüngsten Contestants in der Geschichte der Toastmasters International den englischsprachigen Redewettbewerb in der Kategorie Evaluation Speech. Ihre besondere Stärke als Trainerin, Coach und Speakerin ist die analytische Durchdringung von Sachverhalten, gepaart mit herausragendem Sprachvermögen und ihrem darstellerischen Talent: So erwachen Kommunikations- und Verhaltensthemen zu echtem Leben und ermöglichen ihren Coachees, Teilnehmerinnen und Teilnehmern rasante Veränderungen, die nachhaltig sind.

Alexander Noß ist Program Manager bei Keller Partner. Als Berater, Trainer und Coach unterstützt er seit der Gründung von Keller Partner Organisationen und Top-Executives durch Maßnahmen im Bereich des Führungs-, Kommunikations- und Verhaltenstrainings sowie Coaching. Er berät zur wirksamen Umsetzung von Transformationsprozessen und verantwortet die Konzeption und Umsetzung von kulturkompatiblen Lernarchitekturen on- und offline.

Beruflich ursprünglich als Jurist sozialisiert, gewann er Expertise im Wirtschaftsstrafrecht, in den Bereichen Compliance und Corporate Governance sowie über die Frage wirksamer ethischer Kulturentwicklung in Organisationen schließlich auch im Verhaltens- und Ethiktraining. Seine Studien der Rechtswissenschaft (Bucerius Law School, Hamburg und Emory University School of Law, Atlanta, GA, USA) wurden dabei u.a. durch die Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert. Er ist Hochschuldozent u.a. zu Führungs-, Kommunikations- und Verhaltensthemen sowie zu Fragen wirksamen Veränderungsmanagements.

Aus- und Weiterbildungen in den kommunikationspsychologischen Disziplinen, Systemik und systemischer Führungslehre, General Management sowie verwandten Disziplinen komplettieren sein berufliches Instrumentarium – ausgerichtet auf den Zweck, den Blick sowohl auf die Organisation, als auch den Menschen zu richten:

Als Wirtschaftsstrafrechtler unterstützte er schon vor Beginn seiner Tätigkeit für Keller Partner neben Kanzleien auch Unternehmen vom Start-up bis zum DAX-Konzern. Als Trainer und Coach faszinieren ihn der Blick auf den einzelnen Menschen und dessen Möglichkeiten zur Steigerung von Selbstwirksamkeit. Gemein ist beiden Welten – Organisationen wie Einzelpersonen – die besondere Bedeutung des Umgangs mit Kommunikation.

Dario Cameretti

Daniel Dunkhase

Dario Cameretti bietet seit 12 Jahren strategische Top-Management-Beratung. Die Fragen, mit denen er sich beschäftigt, umfassen das gesamte Spektrum der komplexen Herausforderungen an das Management – sowohl strategische und organisatorische Aspekte als auch Fragen des operativen und kulturangepassten Vorgehens.

Seine Expertise in der systemisch-integrierten Unternehmenstransformation ermöglicht seinen Klienten, wirksame, langfristig funktionierende Lösungen gemeinsam zu implementieren. Daher versteht sich Dario Cameretti als Generalist, der – falls erforderlich – sich gerne mit dem Kunden in die inhaltlichen Details vertieft.

Sein Methodenwissen basiert zum einen auf seinem abgeschlossenen Studium des Chemieingenieurwesens an der Technischen Universität Dortmund und der sich anschließenden 5-jährigen Karriere bei einem internationalen Baustoffhersteller.

Zum anderen führten ihn 10 Jahre, zuletzt als Associate Partner, bei Prof. Dr. Fredmund Malik im Malik Management Zentrum in St. Gallen, zu zahlreichen führenden internationalen Unternehmen und erfolgreichen Mittelständlern diverser Branchen wie Agrarwirtschaft, Automotive, Bau, Chemie, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Konsumgüter, Logistik, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau.

Neben seiner Beratertätigkeit war er kontinuierlich mit Lehraufträgen in internationalen MBA-Programmen aktiv. Er ist Sparringspartner für C-level Manager und unterstützt Start-ups bei der Entwicklung ihrer Businessmodelle.

Dario Cameretti ist Gründer von cameretti management consulting in Wiesbaden und Netzwerkpartner von Keller Partner.

Daniel Dunkhase ist Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn. Sein Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und Durchführung internationaler Leadership Development Programme, die Begleitung von Top-Management-Teams, Executive Coaching und die Begleitung von Strategieumsetzung. Er bringt über 15 Jahre Beratungs- und Trainingserfahrung mit über 5.000 Führungskräften in seine Arbeit ein. Internationale Parkettsicherheit hat er durch die Leitung und Implementierung von globalen Projekten und Projekteinsätzen in Asien, USA, Europa und Australien bewiesen.

Wichtige Projekte von Daniel Dunkhase umfassen die strategieunterstützende Begleitung zu Leadership und Change-Management von 250 Top-Führungskräften eines globalen Unternehmens im verarbeitenden Gewerbe, die Leitung eines Trainings- und Coaching-Programms für Senior Executives einer globalen Handelsorganisation begleitend zu einer Restrukturierung sowie das Coaching eines Top-Management-Teams in der Region Asien-Pazifik bei der Entwicklung zum High Performance Team.

Neben der praktischen Erfahrung in unterschiedlichen Branchen hat er sein inhaltliches Fundament systematisch durch die Mitarbeit in renommierten Beratungshäusern (Malik Management und Kienbaum Consultants International) sowie durch konsequente Weiterbildung entwickelt.

Pamela Luckau ist als Unternehmerin mit viel Energie und Engagement tätig bei Keller Partner als Verhaltenstrainerin, Coach, Moderatorin, Speaker und zudem Professorin für Kommunikation und Coaching an der SRH ‒ The Mobile University in Riedlingen. Als zertifizierte Kommunikations- und Verhaltens­trainerin arbeitet sie seit knapp 20 Jahren für Auftraggeberinnen und Auftraggeber aus Wissenschaft, Unternehmenswelt und Politik. Ihr Spezialgebiet ist der Fokus auf bestes Verhalten und die Frage, wie genau dieses Verhalten gegenüber uns selbst, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder Angehörigen in herausfordernden Lebenssituationen gelingen kann. Sie arbeitet inhouse mit Gruppen und Einzel­personen in Deutschland und dem europäischen Ausland auf Deutsch und Englisch und berät die Kunden bei Keller Partner bei der Gestaltung von Lern- und Entwicklungspfaden. Als Professorin an Deutschlands einziger Fern-Fachhochschule ist sie Expertin für virtuell gestaltete Lern- und Entwicklungsprozesse.

Mit einem Stipendium für begabte Studierende der Adenauer-Stiftung und einem Doktorandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft führten ihre akademischen Stationen in den politischen Wissenschaften von der Freien und der Humboldt-Universität Berlin über die Université Libre de Bruxelles an die ETH Zürich. Sie ist seit 2017 als Professorin in Teilzeit an die SRH ‒ The Mobile University berufen und vereint damit ihre hohe praktische Expertise mit der Ausbildung Studierender im Feld der Kommunikation und des Verhaltens.

Kundinnen und Kunden sind sich einig, dass ihre Energie ansteckt und das hohe Tempo genau richtig ist in Phasen, in denen weniger diskutiert werden und das Handeln im Vordergrund stehen darf – es geht ernst zu, aber niemals trocken und langweilig.

Neben Praxiserfahrungen aus internationalen Organisationen und dem Deutschen Bundestag verfügt sie über einen breiten psychologischen Hintergrund, ist als Kommunikations- und Verhaltenstrainerin (artop Institut Berlin) zertifiziert und in den USA beim Mitbegründer des Neurolinguistischen Programmierens, Richard Bandler, als NLP-Trainerin lizensiert.

2007 gewann sie als eine der jüngsten Contestants in der Geschichte der Toastmasters International den englischsprachigen Redewettbewerb in der Kategorie Evaluation Speech. Ihre besondere Stärke als Trainerin, Coach und Speakerin ist die analytische Durchdringung von Sachverhalten, gepaart mit herausragendem Sprachvermögen und ihrem darstellerischen Talent: So erwachen Kommunikations- und Verhaltensthemen zu echtem Leben und ermöglichen ihren Coachees, Teilnehmerinnen und Teilnehmern rasante Veränderungen, die nachhaltig sind.

Alexander Noß ist Program Manager bei Keller Partner. Als Berater, Trainer und Coach unterstützt er seit der Gründung von Keller Partner Organisationen und Top-Executives durch Maßnahmen im Bereich des Führungs-, Kommunikations- und Verhaltenstrainings sowie Coaching. Er berät zur wirksamen Umsetzung von Transformationsprozessen und verantwortet die Konzeption und Umsetzung von kulturkompatiblen Lernarchitekturen on- und offline.

Beruflich ursprünglich als Jurist sozialisiert, gewann er Expertise im Wirtschaftsstrafrecht, in den Bereichen Compliance und Corporate Governance sowie über die Frage wirksamer ethischer Kulturentwicklung in Organisationen schließlich auch im Verhaltens- und Ethiktraining. Seine Studien der Rechtswissenschaft (Bucerius Law School, Hamburg und Emory University School of Law, Atlanta, GA, USA) wurden dabei u.a. durch die Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert. Er ist Hochschuldozent u.a. zu Führungs-, Kommunikations- und Verhaltensthemen sowie zu Fragen wirksamen Veränderungsmanagements.

Aus- und Weiterbildungen in den kommunikationspsychologischen Disziplinen, Systemik und systemischer Führungslehre, General Management sowie verwandten Disziplinen komplettieren sein berufliches Instrumentarium – ausgerichtet auf den Zweck, den Blick sowohl auf die Organisation, als auch den Menschen zu richten:

Als Wirtschaftsstrafrechtler unterstützte er schon vor Beginn seiner Tätigkeit für Keller Partner neben Kanzleien auch Unternehmen vom Start-up bis zum DAX-Konzern. Als Trainer und Coach faszinieren ihn der Blick auf den einzelnen Menschen und dessen Möglichkeiten zur Steigerung von Selbstwirksamkeit. Gemein ist beiden Welten – Organisationen wie Einzelpersonen – die besondere Bedeutung des Umgangs mit Kommunikation.

Dario Cameretti bietet seit 12 Jahren strategische Top-Management-Beratung. Die Fragen, mit denen er sich beschäftigt, umfassen das gesamte Spektrum der komplexen Herausforderungen an das Management – sowohl strategische und organisatorische Aspekte als auch Fragen des operativen und kulturangepassten Vorgehens.

Seine Expertise in der systemisch-integrierten Unternehmenstransformation ermöglicht seinen Klienten, wirksame, langfristig funktionierende Lösungen gemeinsam zu implementieren. Daher versteht sich Dario Cameretti als Generalist, der – falls erforderlich – sich gerne mit dem Kunden in die inhaltlichen Details vertieft.

Sein Methodenwissen basiert zum einen auf seinem abgeschlossenen Studium des Chemieingenieurwesens an der Technischen Universität Dortmund und der sich anschließenden 5-jährigen Karriere bei einem internationalen Baustoffhersteller.

Zum anderen führten ihn 10 Jahre, zuletzt als Associate Partner, bei Prof. Dr. Fredmund Malik im Malik Management Zentrum in St. Gallen, zu zahlreichen führenden internationalen Unternehmen und erfolgreichen Mittelständlern diverser Branchen wie Agrarwirtschaft, Automotive, Bau, Chemie, Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Konsumgüter, Logistik, Luft- und Raumfahrt, Maschinen- und Anlagenbau.

Neben seiner Beratertätigkeit war er kontinuierlich mit Lehraufträgen in internationalen MBA-Programmen aktiv. Er ist Sparringspartner für C-level Manager und unterstützt Start-ups bei der Entwicklung ihrer Businessmodelle.

Dario Cameretti ist Gründer von cameretti management consulting in Wiesbaden und Netzwerkpartner von Keller Partner.

Daniel Dunkhase ist Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn. Sein Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und Durchführung internationaler Leadership Development Programme, die Begleitung von Top-Management-Teams, Executive Coaching und die Begleitung von Strategieumsetzung. Er bringt über 15 Jahre Beratungs- und Trainingserfahrung mit über 5.000 Führungskräften in seine Arbeit ein. Internationale Parkettsicherheit hat er durch die Leitung und Implementierung von globalen Projekten und Projekteinsätzen in Asien, USA, Europa und Australien bewiesen.

Wichtige Projekte von Daniel Dunkhase umfassen die strategieunterstützende Begleitung zu Leadership und Change-Management von 250 Top-Führungskräften eines globalen Unternehmens im verarbeitenden Gewerbe, die Leitung eines Trainings- und Coaching-Programms für Senior Executives einer globalen Handelsorganisation begleitend zu einer Restrukturierung sowie das Coaching eines Top-Management-Teams in der Region Asien-Pazifik bei der Entwicklung zum High Performance Team.

Neben der praktischen Erfahrung in unterschiedlichen Branchen hat er sein inhaltliches Fundament systematisch durch die Mitarbeit in renommierten Beratungshäusern (Malik Management und Kienbaum Consultants International) sowie durch konsequente Weiterbildung entwickelt.

Dr. Johannes Flecker

Bernhard Graßl

Dr. Johannes Flecker ist Netzwerkpartner von Keller Partner und Gründer von Sound Leadership, einer kreativen Unternehmensberatung in New York City Mit einem tiefen praktischen und akademischen Verständnis von systemischem Management, als Universitätsdozent zu Management und mit neun Jahren Erfahrung als Unternehmensberater arbeitet er mit Fortune-100-Firmen zu den Themen Agile Leadership Transformation, Strategieentwicklung und Management Development. Seine Projekterfahrung umfasst Banking, Science und Education, Automotive, Logistik, Chemie, Health Care, Konstruktion und IT. Er gestaltet und unterrichtet Entrepreneurship-Curricula am Harvard und Yale Campus.

Johannes ist Advisory Board Member für Kaden Boriss Strategy Advisors Delhi, im Leadership Team des Goeman Bind Policy Think Tank London und Faculty Member am Applied Innovation Institute im Silicon Valley.

Seine akademische Laufbahn führte ihn von einem Doktorat in Marketing an der Universität Graz bis zu einem summa cum laude Musikstudium am renommierten Berklee College of Music in Boston. Als gefragter Keynote Speaker zu Innovation und Musikalität spricht er am Swiss Economic Forum, Swiss Innovation Forum und MENA Human Capital Forum Dubai.

Johannes Flecker ist Autor eines Buches zur Gestaltung von Markenpersönlichkeit, von Artikeln zu Strategie und Zielen sowie Storytelling. Für seine Leistungen wurde er u.a. vom Österreichischen Wissenschaftsministerium, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der American Marketing Association ausgezeichnet. Nach 12 Jahren in St. Gallen, Bangalore, Valencia und Boston lebt er nun in New York City.

Bernhard Graßl ist Netzwerkpartner von Keller Partner. Er ist als Managementtrainer für internationale Unternehmen und mittelständische Firmen tätig und beschäftigt sich mit der Konzeption und Entwicklung von Aus- und Weiterbildungen, auch im Rahmen von Virtual und Blended Learning. Sein Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Ausbildungen unter Einbezug der individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer sowie der aktuellen Lage und der strategischen Ziele des Unternehmens sowie deren Durchführung als Trainer.

Bernhard Graßl blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der beruflichen Weiterbildung zurück. Dabei begann er mit der Umsetzung komplexer Multimediaprodukte für große internationale IT-Konzerne und öffentliche Auftraggeber und konzipierte Planspiele und Web Based Trainings für die private deutsche Bankwirtschaft.

Eine weitere Station war das Malik Management Zentrum St. Gallen, wo er zehn Jahre als Trainer und Berater für die Blended Learning Angebote des Unternehmens und für Kunden u.a. aus den Bereichen Handel, IT, Personalberatung sowie Wissenschaft und Forschung verantwortlich war. Seine Trainings- und Beratungsprojekte führt er in Europa, Asien und den USA durch. Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Das Studium der Neueren Deutschen Literaturgeschichte, der Deutschen Sprache und Literatur des Mittelalters sowie der Katholischen Theologie absolvierte Bernhard Graßl an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Philologie tätig war. Er schloss berufsbegleitende Weiterbildungen zur systemorientierten Managementlehre ab.

Prof. Dr. Katrin Keller

Markus Prengo

Markus Orengo

Prof. Dr. Katrin Keller ist seit 2008 als Beraterin, Coach und Trainerin für Profit- und Non-Profit-Unternehmen tätig sowie Netzwerkpartnerin von Keller Partner. Seitdem prägt sie das Leitmotiv menschlich denken – unternehmerisch handeln in Tätigkeiten. Sie begleitet Menschen auf ihrer persönlichen Entwicklung im beruflichen Alltag. Dabei werden ihre wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungen in den Bereichen von Führung, Kommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung wirksam verbunden – sei es im Präsenzraum oder im virtuellen Raum.

Nach ihrer Promotion bei einem großen deutschen Kommunikationskonzern war sie bei einer international agierenden Strategieberatung unterwegs in den Feldern der „Talent und Change Management“. Im Anschluss daran verantwortete sie ein Bildungsinstitut in Kooperation mit Ministerien, Hochschulen und der Wirtschaft in Baden-Württemberg.

Seit 2018 wirkt sie als Professorin im Bereich der Personalentwicklung neben der Lehr- und Forschungstätigkeit in Unternehmungen mit.

Ihre akademische Berufsbiografie begann sie an der Universität Koblenz-Landau mit dem Studium der Bildungswissenschaften und wurde ergänzt durch ein Austauschprogramm in Oxford. Während ihrer Zeit in der Beratung untermauerte sie ihre geisteswissenschaftliche Qualifikation mit betriebswirtschaftlichen Studien. Im Weiteren absolvierte sie diverse zertifizierte Weiterbildungen – wie z.B. die DISG-Weiterbildung, systemische Gesprächsführung und Beratung.

Markus Orengo ist Gründer der social systems engineering GmbH in Zürich und Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn.

Seine Expertise liegt im Vernetzen von Strategie, Organisation und Führung. Markus Orengo unterstützt verantwortliche Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen dabei, diese komplexen Steuerungsbereiche, die in der klassischen Lehre meist separat betrachtet werden, ganzheitlich zu verstehen und umsichtig weiterzuentwickeln. Im Zentrum steht immer die durchgängige Orientierung am Kunden resp. am Leistungsempfänger.

In seiner Funktion als Managementberater, Managementtrainer und Hochschuldozent sorgt Markus Orengo seit 2006 dafür, dass diese Begriffe keine Worthülsen bleiben. Stattdessen unterstützt er verantwortliche Führungskräfte dabei, deren Kunden- und Wettbewerbssituation strukturiert zu verstehen und auf dieser Basis kundenorientierte Organisationen, kundenorientierte Innovations- und Führungssysteme sowie kundenorientierte Kostenstrukturen zu entwickeln. Sein Methodenset verbindet normative Themen wie Vision und Mission durchgängig mit der operativen Führung von Einzelpersonen. Das Ziel besteht jeweils darin, dass jede Einzelperson weiß, welchen Beitrag sie für die Lebensfähigkeit ihrer Organisation leisten muss – und dies auch tatsächlich will, darf und kann.

Der Ansatz von Markus Orengo basiert auf dem systemisch-orientierten St. Galler-Ansatz sowie auf verwandten Ansätzen. Er hat ihn über Jahre hinweg in enger Abstimmung mit seiner Beratungs- und Trainingspraxis verfeinert. Die Kernelemente seines Ansatzes hat Markus Orengo in unterschiedlichen Publikationen öffentlich zugänglich gemacht, unter anderem in seinem Buch ›Kundenorientierung‹ (Verlag Tredition, 2017).

Bevor sich Markus Orengo intensiv mit dem Engineering sozialer Systeme befasste, standen technische Systeme in seinem Fokus. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der ETH Zürich hat er 12 Jahre in komplexen, internationalen IT- und Telecom-Umfeldern gearbeitet. Dabei standen zunächst rein technische Aufgaben im Zentrum; später kamen kommerzielle Aufgaben und Führungsverantwortung hinzu. In den Jahren 2005–2007 absolvierte Markus Orengo einen berufsbegleitenden MBA in Frankreich. Markus Orengo spricht fließend Schweizerdeutsch, Deutsch, Englisch und Französisch sowie passabel Italienisch.

Dr. Johannes Flecker ist Netzwerkpartner von Keller Partner und Gründer von Sound Leadership, einer kreativen Unternehmensberatung in New York City Mit einem tiefen praktischen und akademischen Verständnis von systemischem Management, als Universitätsdozent zu Management und mit neun Jahren Erfahrung als Unternehmensberater arbeitet er mit Fortune-100-Firmen zu den Themen Agile Leadership Transformation, Strategieentwicklung und Management Development. Seine Projekterfahrung umfasst Banking, Science und Education, Automotive, Logistik, Chemie, Health Care, Konstruktion und IT. Er gestaltet und unterrichtet Entrepreneurship-Curricula am Harvard und Yale Campus.

Johannes ist Advisory Board Member für Kaden Boriss Strategy Advisors Delhi, im Leadership Team des Goeman Bind Policy Think Tank London und Faculty Member am Applied Innovation Institute im Silicon Valley.

Seine akademische Laufbahn führte ihn von einem Doktorat in Marketing an der Universität Graz bis zu einem summa cum laude Musikstudium am renommierten Berklee College of Music in Boston. Als gefragter Keynote Speaker zu Innovation und Musikalität spricht er am Swiss Economic Forum, Swiss Innovation Forum und MENA Human Capital Forum Dubai.

Johannes Flecker ist Autor eines Buches zur Gestaltung von Markenpersönlichkeit, von Artikeln zu Strategie und Zielen sowie Storytelling. Für seine Leistungen wurde er u.a. vom Österreichischen Wissenschaftsministerium, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der American Marketing Association ausgezeichnet. Nach 12 Jahren in St. Gallen, Bangalore, Valencia und Boston lebt er nun in New York City.

Bernhard Graßl ist Netzwerkpartner von Keller Partner. Er ist als Managementtrainer für internationale Unternehmen und mittelständische Firmen tätig und beschäftigt sich mit der Konzeption und Entwicklung von Aus- und Weiterbildungen, auch im Rahmen von Virtual und Blended Learning. Sein Leistungsspektrum umfasst die Konzeption von Ausbildungen unter Einbezug der individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer sowie der aktuellen Lage und der strategischen Ziele des Unternehmens sowie deren Durchführung als Trainer.

Bernhard Graßl blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der beruflichen Weiterbildung zurück. Dabei begann er mit der Umsetzung komplexer Multimediaprodukte für große internationale IT-Konzerne und öffentliche Auftraggeber und konzipierte Planspiele und Web Based Trainings für die private deutsche Bankwirtschaft.

Eine weitere Station war das Malik Management Zentrum St. Gallen, wo er zehn Jahre als Trainer und Berater für die Blended Learning Angebote des Unternehmens und für Kunden u.a. aus den Bereichen Handel, IT, Personalberatung sowie Wissenschaft und Forschung verantwortlich war. Seine Trainings- und Beratungsprojekte führt er in Europa, Asien und den USA durch. Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Das Studium der Neueren Deutschen Literaturgeschichte, der Deutschen Sprache und Literatur des Mittelalters sowie der Katholischen Theologie absolvierte Bernhard Graßl an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Philologie tätig war. Er schloss berufsbegleitende Weiterbildungen zur systemorientierten Managementlehre ab.

Prof. Dr. Katrin Keller ist seit 2008 als Beraterin, Coach und Trainerin für Profit- und Non-Profit-Unternehmen tätig sowie Netzwerkpartnerin von Keller Partner. Seitdem prägt sie das Leitmotiv menschlich denken – unternehmerisch handeln in Tätigkeiten. Sie begleitet Menschen auf ihrer persönlichen Entwicklung im beruflichen Alltag. Dabei werden ihre wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungen in den Bereichen von Führung, Kommunikation, Personal- und Organisationsentwicklung wirksam verbunden – sei es im Präsenzraum oder im virtuellen Raum.

Nach ihrer Promotion bei einem großen deutschen Kommunikationskonzern war sie bei einer international agierenden Strategieberatung unterwegs in den Feldern der „Talent und Change Management“. Im Anschluss daran verantwortete sie ein Bildungsinstitut in Kooperation mit Ministerien, Hochschulen und der Wirtschaft in Baden-Württemberg.

Seit 2018 wirkt sie als Professorin im Bereich der Personalentwicklung neben der Lehr- und Forschungstätigkeit in Unternehmungen mit.

Ihre akademische Berufsbiografie begann sie an der Universität Koblenz-Landau mit dem Studium der Bildungswissenschaften und wurde ergänzt durch ein Austauschprogramm in Oxford. Während ihrer Zeit in der Beratung untermauerte sie ihre geisteswissenschaftliche Qualifikation mit betriebswirtschaftlichen Studien. Im Weiteren absolvierte sie diverse zertifizierte Weiterbildungen – wie z.B. die DISG-Weiterbildung, systemische Gesprächsführung und Beratung.

Markus Orengo ist Gründer der social systems engineering GmbH in Zürich und Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn.

Seine Expertise liegt im Vernetzen von Strategie, Organisation und Führung. Markus Orengo unterstützt verantwortliche Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen dabei, diese komplexen Steuerungsbereiche, die in der klassischen Lehre meist separat betrachtet werden, ganzheitlich zu verstehen und umsichtig weiterzuentwickeln. Im Zentrum steht immer die durchgängige Orientierung am Kunden resp. am Leistungsempfänger.

In seiner Funktion als Managementberater, Managementtrainer und Hochschuldozent sorgt Markus Orengo seit 2006 dafür, dass diese Begriffe keine Worthülsen bleiben. Stattdessen unterstützt er verantwortliche Führungskräfte dabei, deren Kunden- und Wettbewerbssituation strukturiert zu verstehen und auf dieser Basis kundenorientierte Organisationen, kundenorientierte Innovations- und Führungssysteme sowie kundenorientierte Kostenstrukturen zu entwickeln. Sein Methodenset verbindet normative Themen wie Vision und Mission durchgängig mit der operativen Führung von Einzelpersonen. Das Ziel besteht jeweils darin, dass jede Einzelperson weiß, welchen Beitrag sie für die Lebensfähigkeit ihrer Organisation leisten muss – und dies auch tatsächlich will, darf und kann.

Der Ansatz von Markus Orengo basiert auf dem systemisch-orientierten St. Galler-Ansatz sowie auf verwandten Ansätzen. Er hat ihn über Jahre hinweg in enger Abstimmung mit seiner Beratungs- und Trainingspraxis verfeinert. Die Kernelemente seines Ansatzes hat Markus Orengo in unterschiedlichen Publikationen öffentlich zugänglich gemacht, unter anderem in seinem Buch ›Kundenorientierung‹ (Verlag Tredition, 2017).

Bevor sich Markus Orengo intensiv mit dem Engineering sozialer Systeme befasste, standen technische Systeme in seinem Fokus. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der ETH Zürich hat er 12 Jahre in komplexen, internationalen IT- und Telecom-Umfeldern gearbeitet. Dabei standen zunächst rein technische Aufgaben im Zentrum; später kamen kommerzielle Aufgaben und Führungsverantwortung hinzu. In den Jahren 2005–2007 absolvierte Markus Orengo einen berufsbegleitenden MBA in Frankreich. Markus Orengo spricht fließend Schweizerdeutsch, Deutsch, Englisch und Französisch sowie passabel Italienisch.

Mathias Pflüger

Mathias Pflüger

Dr. Gregor Rinn

Dr. Gregor Rinn

Mathias Pflüger ist ein Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn. Er ist als Managementtrainer und -berater für internationale Unternehmen und mittelständische Firmen in verschiedenen Branchen und Kontexten tätig: Automobilindustrie, Versicherungen, Personaldienstleister, Telekommunikation, Verlagswesen, Mode, Energie, Gesundheits­sektor, Verwaltungen und Banken. Sein Leistungs­spektrum umfasst die Konzeption und Durchführung von Leadership-Development-Programmen, die Begleitung von Veränderungs­prozessen sowie das Erarbeiten von Kulturmustern und Kulturziel­bildern von Unternehmen.

Er hat 19 Jahre Erfahrung als Trainer und Berater, in denen er am Malik Management Zentrum in St. Gallen und als Selbstständiger etliche Projekte mit mehreren Tausend Führungskräften leitete und durchführte.

Sein Studium der Organisations- und Wirtschaftspsychologie begann er an der Universität Saarbrücken und beendete es an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Rosenstiel tätig war. Er schloss berufs­begleitende Weiter­bildungen zur systemorientierten Managementlehre ab.

Dr. Gregor Rinn unterstützt und begleitet als Netzwerkpartner von Keller Partner Klärungsprozesse. Als Selbst- und Rollenklärung für Individuen und als Konflikt- oder Zielklärung für Teams. Klarheit entsteht nur, wo Personen etwas als bedeutsam für sich erleben. Daher konzentriert er sich darauf, individuelles Erleben zu verstehen und verständlich zu machen.

Durch seine fast zehnjährige Tätigkeit als strategischer Management- und Kommunikationsberater unter anderem bei The Boston Consulting Group, Oliver Wyman und Deekeling Arndt versteht er zudem den Kontext, in dem seine Klienten sich bewegen.

Die Stationen seiner Tätigkeiten erstrecken sich sowohl über verschiedene Branchen, als auch über unterschiedliche Kundengruppen. Sei es bei der Arbeit mit Busfahrern in Berlin oder mit leitenden Mitarbeitern des saudischen Königshauses – für ihn steht konsequent die Person im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Als studierter Historiker und Psychologe bringt er Wissen und Erfahrung über Veränderungsprozesse mit. Sein Studium schloss er mit einer Promotion zum nationalen Selbstbild der Deutschen im Spiegel des Automobils ab.

Prof. Dr. Christian Kalhöfer

Dr. Helge Baas

Prof. Dr. Christian Kalhöfer, Netzwerkpartner von Keller Partner, ist seit über 20 Jahren in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften tätig und schwerpunktmäßig im Bankensektor aktiv. In den klassischen Themen der Gesamtbanksteuerung arbeitet er wirksam mit einem blended learning/gamification Ansatz unter Verwendung eines Simulationsprogramms, das es ermöglicht, innerhalb relativ kurzer Zeit eine sehr hohe Thementiefe und dadurch ein intensives Verständnis der Gesamtzusammenhänge zu erreichen.

Seine akademische Karriere begann er mit dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (technische Fachrichtung Maschinenbau) an der Technischen Universität in Kaiserslautern. Die Promotion über den Einsatz der Marktzinsmethode in Lebensversicherungsunternehmen schloss er während seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement (Prof. Dr. Reinhold Hölscher) ab.

Im Anschluss daran war er als Professor an der Deutschen Universität in Kairo tätig und dort als Head of Department für die Abteilungen „Corporate Finance“ sowie „Accounting“ zuständig. Eine weitere Station führte ihn an die American University of Paris, bevor er schließlich an die ADG Business School an der Steinbeis Hochschule Berlin wechselte. Hier ist er Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Bank- und Finanzwirtschaft und als akademischer Leiter zuständig für die Masterstudiengänge. In seiner Forschung beschäftigen ihn neben den originären bank- und finanzwirtschaftlichen Themen auch die Fragestellung der Wirtschaftsethik. Er ist Mitglied der Society of Business Ethics.

Dr. Helge Baas ist Netzwerkpartner von Keller Partner aus Berlin. Als Management-Berater für kommunikative Unternehmensführung ist er seit 2009 frei tätig, und zwar mit Schwerpunkt Konfliktmoderation; vor allem für Kliniken, indes auch in der Führungsentwicklung bzw. in Transformationsprozessen diverser Branchen.

Während seines Studiums begann Dr. Baas mit dem Coaching von Gruppen wie Klienten. Anschließend arbeitete er im Bereich Organisation und Nachhaltigkeit für renommierte Unternehmen, Verbände und Ministerien im In- und Ausland. Zuletzt war er als Management-Berater für strategisch-kommunikative Unternehmensführung bei einer namhaften Beratungsfirma tätig.

Helge E. Baas hat Philosophie, Geschichte und Volkswirtschaftslehre sowie Medizin in Berlin, Hamburg und Jerusalem studiert. Mit einer psychologischen Studie über das Wesen menschlichen Lebens und Handelns hat er an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Er ist mit gestalt-pädagogischem und hypno-systemischem Schwerpunkt als Organisations-Berater, Coach & Mediator aus-, fort- und weitergebildet worden.

Herr Baas war Lehrbeauftragter für Ethik und Werte in der Unternehmensführung. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Achtsamkeits-/ Selbsterfahrung: insbesondere mit (Groß-)Meistern des Advaita Vedanta resp. Zen Buddhismus und des Daoistischen Kung-Fu.

Mathias Pflüger ist ein Netzwerkpartner von Keller Partner in Bonn. Er ist als Managementtrainer und -berater für internationale Unternehmen und mittelständische Firmen in verschiedenen Branchen und Kontexten tätig: Automobilindustrie, Versicherungen, Personaldienstleister, Telekommunikation, Verlagswesen, Mode, Energie, Gesundheits­sektor, Verwaltungen und Banken. Sein Leistungs­spektrum umfasst die Konzeption und Durchführung von Leadership-Development-Programmen, die Begleitung von Veränderungs­prozessen sowie das Erarbeiten von Kulturmustern und Kulturziel­bildern von Unternehmen.

Er hat 19 Jahre Erfahrung als Trainer und Berater, in denen er am Malik Management Zentrum in St. Gallen und als Selbstständiger etliche Projekte mit mehreren Tausend Führungskräften leitete und durchführte.

Sein Studium der Organisations- und Wirtschaftspsychologie begann er an der Universität Saarbrücken und beendete es an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, wo er auch drei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Rosenstiel tätig war. Er schloss berufs­begleitende Weiter­bildungen zur systemorientierten Managementlehre ab.

Dr. Gregor Rinn unterstützt und begleitet als Netzwerkpartner von Keller Partner Klärungsprozesse. Als Selbst- und Rollenklärung für Individuen und als Konflikt- oder Zielklärung für Teams. Klarheit entsteht nur, wo Personen etwas als bedeutsam für sich erleben. Daher konzentriert er sich darauf, individuelles Erleben zu verstehen und verständlich zu machen.

Durch seine fast zehnjährige Tätigkeit als strategischer Management- und Kommunikationsberater unter anderem bei The Boston Consulting Group, Oliver Wyman und Deekeling Arndt versteht er zudem den Kontext, in dem seine Klienten sich bewegen.

Die Stationen seiner Tätigkeiten erstrecken sich sowohl über verschiedene Branchen, als auch über unterschiedliche Kundengruppen. Sei es bei der Arbeit mit Busfahrern in Berlin oder mit leitenden Mitarbeitern des saudischen Königshauses – für ihn steht konsequent die Person im Mittelpunkt seiner Arbeit.

Als studierter Historiker und Psychologe bringt er Wissen und Erfahrung über Veränderungsprozesse mit. Sein Studium schloss er mit einer Promotion zum nationalen Selbstbild der Deutschen im Spiegel des Automobils ab.

Prof. Dr. Christian Kalhöfer, Netzwerkpartner von Keller Partner, ist seit über 20 Jahren in der Aus- und Weiterbildung von Führungskräften tätig und schwerpunktmäßig im Bankensektor aktiv. In den klassischen Themen der Gesamtbanksteuerung arbeitet er wirksam mit einem blended learning/gamification Ansatz unter Verwendung eines Simulationsprogramms, das es ermöglicht, innerhalb relativ kurzer Zeit eine sehr hohe Thementiefe und dadurch ein intensives Verständnis der Gesamtzusammenhänge zu erreichen.

Seine akademische Karriere begann er mit dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (technische Fachrichtung Maschinenbau) an der Technischen Universität in Kaiserslautern. Die Promotion über den Einsatz der Marktzinsmethode in Lebensversicherungsunternehmen schloss er während seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement (Prof. Dr. Reinhold Hölscher) ab.

Im Anschluss daran war er als Professor an der Deutschen Universität in Kairo tätig und dort als Head of Department für die Abteilungen „Corporate Finance“ sowie „Accounting“ zuständig. Eine weitere Station führte ihn an die American University of Paris, bevor er schließlich an die ADG Business School an der Steinbeis Hochschule Berlin wechselte. Hier ist er Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Bank- und Finanzwirtschaft und als akademischer Leiter zuständig für die Masterstudiengänge. In seiner Forschung beschäftigen ihn neben den originären bank- und finanzwirtschaftlichen Themen auch die Fragestellung der Wirtschaftsethik. Er ist Mitglied der Society of Business Ethics.

Dr. Helge Baas ist Netzwerkpartner von Keller Partner aus Berlin. Als Management-Berater für kommunikative Unternehmensführung ist er seit 2009 frei tätig, und zwar mit Schwerpunkt Konfliktmoderation; vor allem für Kliniken, indes auch in der Führungsentwicklung bzw. in Transformationsprozessen diverser Branchen.

Während seines Studiums begann Dr. Baas mit dem Coaching von Gruppen wie Klienten. Anschließend arbeitete er im Bereich Organisation und Nachhaltigkeit für renommierte Unternehmen, Verbände und Ministerien im In- und Ausland. Zuletzt war er als Management-Berater für strategisch-kommunikative Unternehmensführung bei einer namhaften Beratungsfirma tätig.

Helge E. Baas hat Philosophie, Geschichte und Volkswirtschaftslehre sowie Medizin in Berlin, Hamburg und Jerusalem studiert. Mit einer psychologischen Studie über das Wesen menschlichen Lebens und Handelns hat er an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert. Er ist mit gestalt-pädagogischem und hypno-systemischem Schwerpunkt als Organisations-Berater, Coach & Mediator aus-, fort- und weitergebildet worden.

Herr Baas war Lehrbeauftragter für Ethik und Werte in der Unternehmensführung. Darüber hinaus verfügt er über langjährige Achtsamkeits-/ Selbsterfahrung: insbesondere mit (Groß-)Meistern des Advaita Vedanta resp. Zen Buddhismus und des Daoistischen Kung-Fu.

Patricia Wand

Delia Niehies

Delia Niehues

Patricia Wand ist Netzwerkpartnerin von Keller Partner. Als Beraterin und Coach begleitet sie Individuen, Teams, Projekte und Organisationseinheiten durch Veränderungsvorhaben. Zu ihrer Expertise zählen u.a. Veränderungsmanagement, Kultur, Kommunikation, Leadership und Strategie.

Aufgrund ihres breit gefächerten beruflichen Hintergrunds ist sie mit dem Kontext, in dem sich ihre Klienten bewegen, vertraut und kann ihr eigenes Erfahrungsspektrum einbringen. Neben Erfahrung als Strategieberaterin bei der Boston Consulting Group und als Beraterin für Veränderungsmanagement in der Energiewirtschaft bringt sie langjährige internationale Führungsexpertise in den Bereichen Marketing & Business Development sowie eigene Start-up-/ Gründungs-Erfahrung mit.

Patricia Wand ist ausgebildet als Systemisch Integrativer Coach, Organisationberaterin und Trainerin. Zudem agiert sie als Agiler Coach und ist selbst zertifizierter SCRUM Master.

Als studierte Betriebswissenschaftlerin der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU Koblenz) bringt sie fundiertes Wissen über alle Belange der Unternehmensführung mit.

Delia Niehues unterstützt Keller Partner bei der sprachlichen Ausgestaltung von Kommunikationsunterlagen sowie bei Bedarf als studentische Hilfskraft im Rahmen der Lehrtätigkeit von Prof. Dr. Keller an der Steinbeis Hochschule Berlin. Zuvor konnte sie Erfahrungen im Bereich der Industrie, des Einzelhandels sowie der Stiftungsarbeit im internationalen Kontext sammeln.

Nach ihren Bachelorabschlüssen in Deutsch-Französischen Studien und Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn studiert sie derzeit im Master Economic Policy Consulting an der Universität Bochum.

Lea Hurtenbach

Rabea Seiler

Lea Hurtenbach unterstützt Keller Partner im Bereich des Social Media Marketing, der inhaltlichen Konzeption von Beiträgen und Newslettern, sowie der Führung der Website.

Im Vorfeld sammelte sie Erfahrungen im Rahmen von Praktika im Bereich Human Resources mit dem Schwerpunkt auf Personalentwicklung und digitales Arbeiten. Weitere Erfahrungen machte sie im Projektmanagement einer Marketingfirma, als auch über Workshops zur internen Unternehmenskommunikation und zum Arbeitsrecht für Psychologen.

Sie absolvierte 2020 erfolgreich ihr Bachelorstudium in Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Aktuell studiert sie dort im Master of Science  Psychologie. Ihre Schwerpunkte sind dabei Evaluation, Differentielle Psychologie und vor allem die Arbeits- und Organisationspsychologie.

Rabea Seiler unterstützt Keller Partner und befasst sich mit Fragen von Personalentwicklungsmaßnahmen, der Erstellung und Weiterentwicklung von Kompetenzmodellen, des Wissensmanagements, der Publikationsvorbereitung und Unterstützung bei neuer, anwendungsorientierter Managementliteratur.

In ihren Studien im Fach Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn setze sie ihre Schwerpunkte auf die Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, sowie auf die Pädagogische Psychologie und die Klinische Psychologie.

Patricia Wand ist Netzwerkpartnerin von Keller Partner. Als Beraterin und Coach begleitet sie Individuen, Teams, Projekte und Organisationseinheiten durch Veränderungsvorhaben. Zu ihrer Expertise zählen u.a. Veränderungsmanagement, Kultur, Kommunikation, Leadership und Strategie.

Aufgrund ihres breit gefächerten beruflichen Hintergrunds ist sie mit dem Kontext, in dem sich ihre Klienten bewegen, vertraut und kann ihr eigenes Erfahrungsspektrum einbringen. Neben Erfahrung als Strategieberaterin bei der Boston Consulting Group und als Beraterin für Veränderungsmanagement in der Energiewirtschaft bringt sie langjährige internationale Führungsexpertise in den Bereichen Marketing & Business Development sowie eigene Start-up-/ Gründungs-Erfahrung mit.

Patricia Wand ist ausgebildet als Systemisch Integrativer Coach, Organisationberaterin und Trainerin. Zudem agiert sie als Agiler Coach und ist selbst zertifizierter SCRUM Master.

Als studierte Betriebswissenschaftlerin der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU Koblenz) bringt sie fundiertes Wissen über alle Belange der Unternehmensführung mit.

Delia Niehues unterstützt Keller Partner bei der sprachlichen Ausgestaltung von Kommunikationsunterlagen sowie bei Bedarf als studentische Hilfskraft im Rahmen der Lehrtätigkeit von Prof. Dr. Keller an der Steinbeis Hochschule Berlin. Zuvor konnte sie Erfahrungen im Bereich der Industrie, des Einzelhandels sowie der Stiftungsarbeit im internationalen Kontext sammeln.

Nach ihren Bachelorabschlüssen in Deutsch-Französischen Studien und Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn studiert sie derzeit im Master Economic Policy Consulting an der Universität Bochum.

Lea Hurtenbach unterstützt Keller Partner im Bereich des Social Media Marketing, der inhaltlichen Konzeption von Beiträgen und Newslettern, sowie der Führung der Website.

Im Vorfeld sammelte sie Erfahrungen im Rahmen von Praktika im Bereich Human Resources mit dem Schwerpunkt auf Personalentwicklung und digitales Arbeiten. Weitere Erfahrungen machte sie im Projektmanagement einer Marketingfirma, als auch über Workshops zur internen Unternehmenskommunikation und zum Arbeitsrecht für Psychologen.

Sie absolvierte 2020 erfolgreich ihr Bachelorstudium in Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn. Aktuell studiert sie dort im Master of Science  Psychologie. Ihre Schwerpunkte sind dabei Evaluation, Differentielle Psychologie und vor allem die Arbeits- und Organisationspsychologie.

Rabea Seiler unterstützt Keller Partner und befasst sich mit Fragen von Personalentwicklungsmaßnahmen, der Erstellung und Weiterentwicklung von Kompetenzmodellen, des Wissensmanagements, der Publikationsvorbereitung und Unterstützung bei neuer, anwendungsorientierter Managementliteratur.

In ihren Studien im Fach Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn setze sie ihre Schwerpunkte auf die Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, sowie auf die Pädagogische Psychologie und die Klinische Psychologie.

Laura Barking

Melanie Klein

Laura Barking unterstützt Keller Partner als studentische Hilfskraft. Geboren und aufgewachsen im schönen Münsterland, verschlug es sie für das Studium nach Bonn, wo sie einen Bachelor im Fach Politik und Gesellschaft mit Rechtswissenschaften im Begleitfach abschloss. Dabei hat sie die Bereiche Internationale Beziehungen, Regierungslehre und Statistik vertieft.

Daran anschließend nahm sie ein Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen im Fach Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik auf. Die Schwerpunkte dieses Masterstudienganges liegen auf den Bereichen Global Governance, Friedens- und Konfliktforschung, Nord-Süd-Beziehungen und entwicklungspolitische Praxis. Regionale Module belegte sie zu Sub-Sahara-Afrika und Ostasien.

Erste Erfahrungen konnte sie als Hilfskraft bei der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit und als Praktikantin bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit sammeln.

Melanie Klein unterstützt Keller Partner im Bereich der vorbereitenden Buchhaltung. Als Schnittstelle zum externen Steuerbüro übernimmt sie die Erfassung und Prüfung von Eingangsrechnungen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Ausgangsrechnungen und die Überwachung des Zahlungsverkehrs und des Mahnwesens.

Nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau arbeitete sie 17 Jahre in der Buchhaltung eines Kölner Groß- und Außenhandels und leitet seit 13 Jahren das Backoffice eines Gartencenters. Parallel absolvierte sie die Fortbildung zur Betriebswirtin IHK und schloß  im Anschluß einen Bachelorstudiengang in Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finance und Controlling  an der Fernuniversität in Hagen ab. Sie wird Teil des Teams von Keller Partner, um sie tatkräftig im Bereich des Rechnungswesens zu unterstützen.

Laura Barking unterstützt Keller Partner als studentische Hilfskraft. Geboren und aufgewachsen im schönen Münsterland, verschlug es sie für das Studium nach Bonn, wo sie einen Bachelor im Fach Politik und Gesellschaft mit Rechtswissenschaften im Begleitfach abschloss. Dabei hat sie die Bereiche Internationale Beziehungen, Regierungslehre und Statistik vertieft.

Daran anschließend nahm sie ein Masterstudium an der Universität Duisburg-Essen im Fach Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik auf. Die Schwerpunkte dieses Masterstudienganges liegen auf den Bereichen Global Governance, Friedens- und Konfliktforschung, Nord-Süd-Beziehungen und entwicklungspolitische Praxis. Regionale Module belegte sie zu Sub-Sahara-Afrika und Ostasien.

Erste Erfahrungen konnte sie als Hilfskraft bei der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Deutschen Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit und als Praktikantin bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit sammeln.

Melanie Klein unterstützt Keller Partner im Bereich der vorbereitenden Buchhaltung. Als Schnittstelle zum externen Steuerbüro übernimmt sie die Erfassung und Prüfung von Eingangsrechnungen, die Mitarbeit bei der Erstellung von Ausgangsrechnungen und die Überwachung des Zahlungsverkehrs und des Mahnwesens.

Nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau arbeitete sie 17 Jahre in der Buchhaltung eines Kölner Groß- und Außenhandels und leitet seit 13 Jahren das Backoffice eines Gartencenters. Parallel absolvierte sie die Fortbildung zur Betriebswirtin IHK und schloß  im Anschluß einen Bachelorstudiengang in Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finance und Controlling  an der Fernuniversität in Hagen ab. Sie wird Teil des Teams von Keller Partner, um sie tatkräftig im Bereich des Rechnungswesens zu unterstützen.

Top